Falls die Haare nach der Behandlung nicht herausgezogen werden, schieben sich die abgestorbenen Haare in der darauffolgenden Zeit aus der Haut, das heißt sie scheinen zu wachsen. Dieser Vorgang kann unter Umständen über 3 Wochen andauern. Dann fallen die Haare aus. Anschließend sind auf der behandelten Fläche haarfreie Stellen zu erkennen. Besonders gut erkennbar ist das im rasierten Zustand.
Falls in der Zeit direkt nach der Behandlung die behandelten Haare mit einer Pinzette, Wachs oder Epilierer entfernt werden, bilden sich nach einiger Zeit wieder neue Haare, aber weniger als sonst üblich.